Naturheilkunde für Kinder


Als Mutter von 2 Söhnen kann ich mich selbst noch gut an die ersten Krankheiten im Säuglings- und Babyalter erinnern. Oft war ich einfach ratlos. Da braucht es jemanden, der einem mit Rat und Tat kompetent zur Seite steht. Das war bei mir damals auch meine Heilpraktikerin. 

 

Gerade bei "einfachen" Krankheiten wie Schnupfen und Husten oder das Zahnen habe ich erfahren, wie schnell und zuverlässig die Naturheilkunde mir und natürlich  meinen Söhnen zur Seite gestanden hat. Denn gerade Kinder sprechen auf die zarte Behandlung mit Globulis, Tees, Wickeln, Salben und Co. i.d.R. sehr gut an. 

 

In meiner Praxis arbeite ich bei Kindern häufig mit homöopathischen Arzneimitteln, verweise aber auch gern auf die alten Hausmittel aus Omas Zeiten. 

 

Seit Beginn des Jahres leite ich den Kurs "Naturheilkundliche Hausapotheke" in der Elternschule in Hamburg-Altona. Dort erkläre ich wie man Wickel anlegt, welcher Wickel bei welcher Erkrankungen sinnvoll ist und welcher Tee gut hilft. Meinen Patienten erkläre ich es natürlich direkt in der Praxis. 

 

Bei der Behandlung von Kindern ist mir besonders wichtig, Ihnen als Eltern den Rücken zu stärken und Ihnen zur Seite zu stehen. Das umfasst auch die Begleitbehandlung einer Therapie beim Kinderarzt. 

 

Da gerade für ganz kleine Kinder der Besuch in meiner Praxis nicht zu lange dauern soll, gerade beim Erstgespräch, sende ich Ihnen gern vorab den Anamnesebogen zu. Diesen können Sie dann in Ruhe zuhause ausfüllen und mir zum 1. Termin mitbringen.